Großkontrolle: Razzia in neun Shisha-Bars im Vest: 200 Dosen unversteuerter Tabak sichergestellt

Recklinghausen Die Polizei, der Zoll und die Steuerfahndung haben am Freitagabend neun Shisha-Bars im Kreis Recklinghausen kontrolliert und zwei Spielautomaten wegen illegalen Glücksspiels sichergestellt.

« »
1 von 2
  • rzl_razzia1

    Recklinghausen, Polzeieinsatz, Kontrolle von Shisha Bars im Kreis Recklinghausen. Das Foto zeigt den Einsatz in Recklinghausen am Steintor. Foto: Jörg Gutzeit

  • rzl_razzia2

    Neun Shisha-Bars hat die Polizei zusammen mit der Steuerfahndung und dem Zoll am Freitagabend im Kreis Recklinghausen kontrolliert. Das Foto zeigt den Einsatz in Recklinghausen am Steintor. Foto: Jörg Gutzeit

Neun Shisha-Bars hat der Zolls im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen mit Unterstützung der Steuerfahndung in den fünf Städten Recklinghausen, Herten,Waltrop, Dorsten und Haltern am See kontrolliert. Die Einsatzkräfte stellten in allen Städten erneut eine Reihe von Rechtsverstößen und Beanstandungen fest. Es war bereits die achte Großkontrolle dieser Art.

Die Polizei Recklinghausen unterstützt die Maßnahmen des Zolls nach eigenen Angaben, weil die Kontrollen auch im Kampf gegen kriminelle Mitglieder von Clanfamilien wichtige Erkenntnisse bringen. Wie aus den kürzlich veröffentlichten Zahlen zur Clankriminalität deutlich wird, sind auch die elf Städte im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen als Wirkungsstätten für kriminelle Mitglieder von Clanfamilien interessant. Deshalb werden regelmäßig Razzien durchgeführt.

Die Ergebnisse der aktuellen Kontrollen: Insgesamt wurden 200 Dosen unversteuerter Tabak sichergestellt (acht Strafanzeigen, zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen), Verstöße gegen das Nichtrauchergesetz geahndet (30 Anzeigen) und zwei Spielautomaten wegen illegalen Glücksspiels sichergestellt. An mehreren Stellen versuchten die Betreiber der Bars, den unversteuerten Tabak in Kellerräumen und in einem Fall sogar in einer Nachbarwohnung zu verstecken.

Unter den 26 überprüften Autos war bei zwei Wagen die Betrieberlaubnis erloschen. In zwei Fällen wurde ein Verwarngeld fällig, in zehn Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verkehrsverstößen geschrieben. "Obwohl wir jetzt schon zum achten Mal kontrolliert haben, stellen wir immer wieder Rechtsverstöße fest. Dies zeigt, dass wir gemeinsam mit dem Zoll, der Steuerfahndung und den Städten erfolgreich sind und die Missachtung von Recht und Gesetz nicht dulden", resümiert Einsatzleiter Wolfgang Pluta den Einsatz.


Polizeistreife

Versuchter Wahlbetrug?: Polizei durchsucht Räume der Partei "Die Rechte"

Die Polizei hat Räume der rechtsextremen Partei «Die Rechte» in Dortmund und die Privatwohnung des Bundesgeschäftsführers durchsucht. Es bestehe der Verdacht des versuchten Wahlbetrugs und der Urkundenfälschung, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft nach der Razzia am Donnerstag mit. Gegen den Bundesgeschäftsführer - er ist auch Parteivize - und weitere noch unbekannte Personen werde ermittelt. mehr...



Polizei-Westen

: Razzia gegen Clankriminelle: Neun Festnahmen, hohe Beute

Den Dortmunder Behörden ist ein weiterer Schlag gegen die Clankriminalität gelungen. Nach Durchsuchungen in Dortmund, Lünen, Herten, Hagen und den Niederlanden nahmen Fahnder der Polizei am Donnerstag neun Tatverdächtige im Alter von 20 bis 52 Jahren fest, gegen die Haftbefehle vorlagen. mehr...


Shisha

: Razzia gegen Clans in Gladbeck: Shisha-Bars kontrolliert

Zum zweiten Mal dieses Jahr haben Spezialbeamte der Polizei bei einer Razzia in Gladbeck Shisha-Bars, Cafés, Wettbüros und Spielhallen überprüft. Die Fahnder kontrollierten am Freitagabend 90 Menschen und 20 überwiegend hochmotorisierte Fahrzeuge. Sie stellten 19 Verstöße gegen das Ordnungs- und das Verkehrsrecht fest. Sechs Geldspielautomaten wurden sicher gestellt. mehr...

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.


ZUM ARTIKEL