Apfel-Crumble: Alternative zum Kuchen

Dieser Apfel-Crumble stellt den perfekten Snack für zwischendurch dar und kann auch als gesündere Alternative zum Kuchen betrachtet werden.

  • Apfel-Crumble

    Mit Zimt verfeinert: der Apfel-Crumble. Foto: Lena Päseler

Für das folgende Rezept braucht Ihr für eine größere Portion: 2 kleine Äpfel, 40 g Mehl, 20 g Haferflocken, 120 g Quark, Apfelmus, Zimt und etwas Agavendicksaft.

Zunächst müssen die Äpfel zerkleinert und mit Zimt mariniert werden. Als „Zwischenschicht“ etwas Apfelmus auf die Äpfel geben und dann aus den restlichen Zutaten den Crumble-Teig mischen und auf die beiden anderen Schichten geben.
Nun muss er für circa 20 Minuten im Ofen bei 180° backen, bis er braun wird.
Besonders gut schmeckt der Apfel-Crumble übrigens in Verbindung mit einem Vanillejoghurt.


AUTOR
Lena Päseler
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    15. Oktober 2018, 16:44 Uhr
    Aktualisiert:
    15. Oktober 2018, 16:46 Uhr