Buschstraße: Grillhütten schon wieder verschandelt

OER-ERKENSCHWICK Die Grillhütten bleiben ein Quell ständigen Ärgernisses. Erst im vergangenen Herbst hat der Oer-Erkenschwicker Künstler Helmut Schmidt die zwei Holzhütten und das Toilettenhäuschen, die in der Vergangenheit schon oft mutwillig verschandelt wurden, mit Farbe wieder aufgefrischt.

» zurück zum Artikel

4 KOMMENTARE
14.02.19 07:14

Abriss

von Mr.Pink18

Wäre ein Abriss nicht wirtschaftlicher als das ständige Renovieren der Hütten und die Bestreifung durch den "Ordnungsdienst"?

12.02.19 22:45

Zaun?

von Troubleshooter

Offensichtlich gibt es ein paar Vollpfosten, die den Begriff "Gemeineigentum" etwas eigenwillig interpretieren.
Wohl an: Entweder man baut einen Zaun samt Videoüberwachung, Modell "Justizvollzugsanstalt", um die Grillhütten oder man reist die Grillhütten ab. Man kann ja ein Schild aufstellen mit der Aufschrift: "Hier standen mal Grillhütten, die wegen fortgesetzten Vandalismus abgerissen werden mussten."

12.02.19 11:44

Kontrolliert

von Auf-Kohle-geboren

da nicht der KOD? Wenn ja, warum haben das die Mitarbeiter der Stadt nicht gesehen?

12.02.19 10:38

Grillhütten

von sagwas

Man muss schon sehr naiv sein, zu glauben, dass in den Wintermonaten sich dort niemand rumtreibt und Müll hinterlässt. Solange die Grillhütten zugänglich sind und da jemand sitzen kann, wird das auch ohne Genehmigung genutzt. Schnaps und Bier da zu konsumieren ist doch günstiger als Kneipe! Schmierereien wird es immer geben, vor allem an unbeobachteten Objekten.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    12. Februar 2019, 10:15 Uhr
    Aktualisiert:
    22. Februar 2019, 03:33 Uhr
  • Orte: