Tier hat Draht im Geweih: Weißer Hirsch in Oberwiese gesichtet

WALTROP Der weiße Hirsch, der sich bisher in der Striethorst nahe der Münsterstraße aufgehalten hat, ist offenbar weitergezogen nach Oberwiese. Das berichtet WZ-Leserin Christiane Westhoff.

  • Weißer Hirsch

    Der Hirsch hat Draht im Geweih. Dieses Foto gelang Christiane Westhoff. Foto: Privat

Christiane Westhoff hat den Hirsch nach eigenen Angaben am Sonntagabend in Oberwiese angetroffen; zunächst beim Spaziergang mit den Hunden, anschließend noch einmal im Auto am Rande der Recklinghäuser Straße. Noch bevor die benachrichtigte Polizei ankam, ist das Tier wieder ins Feld gelaufen.

Weißer Hirsch

Ungewöhnliche Polizei-"Fahndung": Wer vermisst den weißen Hirsch?

Christiane Drost-Hendan traute ihren Augen kaum, als am Freitag gegen 12.45 Uhr ein weißer Hirsch neben ihrem Auto auftauchte. „Der schlich sich so am letzten Haus an der Münsterstraße entlang“, erzählt sie. Und ganz offensichtlich verfolgte das imposante Tier einen Plan: Es wollte die Straßenseite wechseln. „Der Hirsch lief ein ganzes Stück parallel zur Straße auf dem Randstreifen und guckte immer wieder auf die Autos.“ Kein Zweifel: Der Geweih-Träger wartete im Mittagsverkehr auf eine Lücke. mehr...



Nicht so schön: Offensichtlich ist der Hirsch in einem Zaun hängen geblieben. An seinem Geweih würden Draht-Reste hängen, schildert Christiane Westhoff. Noch immer sucht die Polizei nach dem Besitzer. Hinweise richtet man an die Polizei unter Tel. 0800/2361-111.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.