21.11.2018

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute hat in der Mitte die Sonne bei starker Bewölkung häufig das Nachsehen, und die Temperaturen klettern am Tage auf 3 bis 5 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf -1 Grad zurück. Der Wind weht mäßig aus östlichen Richtungen.
Heute bestimmen im Norden Wolken den Himmel. Sie sorgen gelegentlich für Schneeregen. Dabei werden im Tagesverlauf bis 5 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf -1 Grad ab. Der Wind weht mäßig aus Ost.
Heute kommt im Süden bei stark bewölktem Himmel die Sonne nur ab und zu hervor. Dabei werden während des Tages 5 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 2 bis 0 Grad ab. Der Wind weht mäßig aus Ost.
Bei dieser Witterung sind Schlaftiefe und Konzentration beeinträchtigt. Viele Menschen fühlen sich müde, schlapp und schlecht gelaunt. Aufgrund verlängerter Reaktionszeiten muss auf den Straßen und im Berufsleben mit einer erhöhten Unfallgefahr gerechnet werden. Stoffwechsel und Durchblutung sind reduziert, somit bekommen Menschen mit niedrigem Blutdruck vermehrt Beschwerden.
Am Dienstag wechseln sich im Westen Sonnenstrahlen und gebietsweise durchziehende dichtere Wolkenfelder miteinander ab. Dabei betragen die Werte in der Früh 0 bis -2 Grad, während des Tages werden dann 7 Grad erzielt. Der Wind weht nur schwach aus Ost. Die Wetterlage ist bestens geeignet, um einen Spaziergang an der frischen Luft zu unternehmen oder um eine Runde zu joggen.
Eine allergene Belastung durch Pollen ist momentan nicht vorhanden.