24.03.2019

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 14 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 2 Grad ab. Dazu ist der Himmel teils heiter, teils bewölkt, und der Wind weht nur schwach aus nördlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Norden auf 11 bis 13 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 1 Grad ab. Dazu ist es stark bewölkt. Die Sonne kommt nur örtlich zum Vorschein, und der Wind weht schwach aus nördlichen Richtungen.
Heute gibt es im Süden sonnige Abschnitte, aber zeitweise auch Wolken, und die Temperaturen klettern am Tage auf 16 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 6 bis 3 Grad zurück. Der Wind weht nur schwach aus nördlichen Richtungen.
Einige Menschen neigen zu Kopfschmerzen und Migräneattacken sowie Schwindelgefühlen. Schlafstörungen können sich einstellen und Leistungsdefizite nach sich ziehen. Rheumatiker klagen weiterhin über Gelenk- und Gliederschmerzen sowie Muskelbeschwerden. Husten, Schnupfen und Halsschmerzen können sich nach wie vor ausbreiten.
Am Samstag gibt es im Westen oft viel Sonnenschein, aber mancherorts auch dichte Wolken, und die Temperaturen belaufen sich in den Morgenstunden auf 8 bis 2 Grad. Am Tage pendeln sich die Werte dann bei 13 bis 15 Grad ein. Der Wind weht nur schwach aus nördlichen Richtungen. Draußen kann man sich bei angepasster Kleidung viel bewegen. Wanderungen oder Spaziergängen steht nichts im Weg. Jogger und Walker können auf den Wegen ihre Runden drehen.
Der Flug von Weiden- und Pappelpollen ist mäßig. Außerdem ist die Konzentration von Birken-, Ulmen-, Eschen- und Hainbuchenpollen schwach bis mäßig. Des Weiteren sind örtlich Erlen- und Haselpollen in der Luft.