23.10.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte bei vielfach stark bewölktem Himmel zeitweilige schauerartige Regenfälle, und die Temperaturen klettern am Tage auf 10 bis 13 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 7 Grad zurück. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute fällt im Norden verbreitet Regen aus dichten Wolken. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist 12 bis 14 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 7 Grad. Der Wind weht mäßig aus West.
Heute herrscht im Süden bei größtenteils bedecktem Himmel Regenwetter. Dabei werden im Tagesverlauf bis 12 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 6 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West.
Nachteile für das Wohlbefinden müssen in Kauf genommen werden. So sind wir nach wie vor einer erhöhten Erkältungsgefahr ausgesetzt und gut beraten, das Immunsystem zu stärken. Rheumatiker klagen häufiger als sonst über schmerzende Gelenke und Glieder sowie Muskelverspannungen. Wetterempfindliche leiden zuweilen unter Kreislaufstörungen mit hohen Blutdruckwerten, Kopfweh und Migräne.
Am Sonntag liegen die Frühwerte bei im Westen 9 bis 6 Grad. Tagsüber sind dann 10 bis 14 Grad zu erwarten. Dazu ist es gebietsweise heiter oder wolkig. Hier und da regnet es jedoch bei bedecktem Himmel, und der Wind weht schwach oder mäßig aus westlichen Richtungen. Wir sollten möglichst viel Zeit an der Luft verbringen, um den Körper mit ausreichend Sauerstoff und Licht zu versorgen. Das hilft, Erkältungskrankheiten vorzubeugen. Die Temperaturen eignen sich zum Joggen und Walken.
Derzeit sind größtenteils keine Pollen in der Luft.