23.06.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute verdecken in der Mitte gelegentlich Wolken die Sonne. Dabei werden während des Tages 23 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 14 bis 12 Grad ab. Der Wind weht mäßig bis frisch aus West.
Heute scheint im Norden nur selten die Sonne, der Himmel ist stark bewölkt. Die Höchstwerte betragen zumeist 24 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 14 bis 12 Grad. Der Wind weht frisch aus West.
Heute scheint im Süden auch immer wieder die Sonne durch die Wolken. Die Höchstwerte betragen 25 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 11 Grad. Der Wind weht mäßig aus West.
Nach einem wenig erholsamen Schlaf sind die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit gering. Arbeiten gehen schwerer von der Hand als sonst. Auch das Reaktionsvermögen wird beeinträchtigt. Daher kann es auf den Straßen zu einer erhöhten Unfallgefahr kommen. Kopfweh, Migräne und Blutdruckschwankungen stehen meist mit dem Wetter in Zusammenhang.
Am Freitag kühlt sich die Luft im Westen auf 13 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 19 bis 25 Grad. Dazu stellt sich ein ausgewogenes Nebeneinander von Sonne und Wolken ein, und der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen. Zeitweiliger Sonnenschein lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Das kurbelt den Kreislauf an und verbessert die Chancen, Erkältungskrankheiten abzuwehren.
Der Flug von Roggen-, Linden-, Sauerampfer-, Brennnessel-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig bis stark. Außerdem ist die Konzentration von Gänsefußpollen schwach bis mäßig. Des Weiteren sind örtlich Birken-, Kiefern- und Beifußpollen in der Luft.