Der Borussen-Spieltach

Alle Fakten zum ersten Auswärtsspiel: So könnte der BVB in Freiburg spielen

Borussia Dortmund bestreitet das erste Auswärtsspiel der Saison beim SC Freiburg. Wir liefern alle Fakten und blicken auf die voraussichtliche BVB-Aufstellung. Der Borussen-Spieltach.
Die BVB-Profis bejubeln den Sieg gegen Leverkusen vor der Südtribüne.
Die BVB-Profis wollen auch heute Abend in Freiburg jubeln. © dpa

Borussia Dortmund bestreitet das erste Auswärtsspiel der Saison 22/23 beim SC Freiburg. Wir liefern alle Fakten zum Freitagsspiel (20.30 Uhr, live auf DAZN):

SC Freiburg gegen den BVB – welche Spieler fallen aus?

SCF: Ezekwem (Muskelsehnenreizung), Höler (Aufbautraining), Kübler (Aufbautraining), Schade (Aufbautraining)

BVB: Süle (Muskelverletzung), Haller (Hodentumor), Adeyemi (Fußverletzung)



SC Freiburg gegen den BVB – so könnten beide Teams starten:

SCF: Flekken – Sildillia, Ginter, Lienhart, Günter – Eggestein, Höfler – Doan, Sallai, Grifo – Gregoritsch

BVB: Kobel – Meunier, Schlotterbeck, Hummels, Guerreiro – Bellingham, Dahoud – Malen, Reus, Hazard – Modeste

SC Freiburg gegen den BVB – das sagen die beiden Trainer:

Christian Streich (Freiburg): „Wir waren natürlich zufrieden mit dem Ergebnis und der Art und Weise, wie die Mannschaft überwiegend aufgetreten ist. Trotzdem überlegt man natürlich, ob man etwas verändert. Viele Veränderungen wird es nicht geben, aber ein, zwei sind schon möglich.“

Edin Terzic (BVB): „Gegen Leverkusen sind wir in der zweiten Halbzeit viel hinterhergelaufen, die Bälle waren schnell weg. Irgendwann kostet das Kraft, deswegen müssen wir uns da etwas besser beschützen und besser am Ball bleiben.“



SC Freiburg gegen den BVB – die Fakten zum Spiel:

Es winkt die Tabellenführung: Eines der beiden Teams wird zumindest für eine Nacht die Tabellenführung der Bundesliga vom FC Bayern übernehmen. Der SC Freiburg war zuletzt vor 22 Jahren Spitzenreiter, im August 2000 sogar nach einem komplett abgeschlossenen Spieltag (zum einzigen Mal). Der BVB war im November 2021 für ein paar Stunden Spitzenreiter – nach einem kompletten Spieltag war das zuletzt nach dem zweiten Spieltag der Saison 2019/20 der Fall.


– Verflixter zweiter Spieltag für den BVB:
Dortmund startete zum achten Mal hintereinander mit einem Sieg in die Bundesliga-Spielzeit – das ist selbst den Bayern noch nicht gelungen. In den vergangenen beiden Spielzeiten hat der BVB das anschließende Auswärtsspiel allerdings jeweils verloren. Zwei Siege in den ersten beiden Spielen gab es für den BVB zuletzt 19/20 (5:1 gegen Augsburg, 3:1 in Köln).

– Freiburger Serie: Der SC Freiburg ist seit drei Heimspielen gegen Borussia Dortmund ungeschlagen, erst gab es ein 2:2-Remis und zuletzt zwei Heimsiege (jeweils 2:1). Dies waren unter Trainer Christian Streich allerdings die bisher einzigen SC-Siege gegen den BVB.


– Viele Standardtore:
Beide Teams überzeugten in der vergangenen Bundesliga-Spielzeit durch ihre Torgefahr im Anschluss an ruhende Bälle. Der SC Freiburg traf 24 Mal nach einer Standardsituation, auf Platz zwei folgte Borussia Dortmund mit 22 Treffern.


– Neuzugänge zündeten sofort:
Bei den Freiburgern gingen beim 4:0 in Augsburg drei der vier Tore auf das Konto von Neuzugängen: Michael Gregoritsch, Matthias Ginter und Ritsu Doan trugen sich sofort in die Torschützenliste ein.

– Terzic vor kleinem Jubiläumsspiel: Edin Terzic steht zum 25. Mal in der Bundesliga als Cheftrainer an der Seitenlinie (einmal vertrat er zusätzlich den erkrankten Lucien Favre). Bei einem Erfolg in Freiburg hätte er eine bessere Siegquote als Favre.


– Neuer Rekord in Reichweite:
Saisonübergreifend hat Edin Terzic seine vergangenen acht Bundesliga-Spiele in Serie gewonnen. Damit hat der 39-Jährige den Siegesserien-Rekord aller BVB-Trainer von Jürgen Klopp (Saison 2011/12) eingestellt – nun kann er eine neue Bestmarke aufstellen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.