BVB-Sportdirektor Michael Zorc sah gegen Stuttgart „einen Schritt in die richtige Richtung“. © imago / Hufnagel
Borussia Dortmund

BVB-Sportdirektor Zorc lobt Torschütze Malen – und warnt vor Wolfsburg

Der BVB startet durch das 2:1 gegen Stuttgart mit einem guten Gefühl in die heiße Phase vor Weihnachten. Sportdirektor Michael Zorc sieht eine deutliche Leistungssteigerung – und lobt Donyell Malen.

Vom Frust bis zur Ekstase dauerte es nur handgestoppte zehn Sekunden. Der BVB stibitzte den Ball am eigenen Strafraum, Steffen Tigges legte ihn in Marco Reus‘ Lauf, der Kapitän trieb den Konter mit Tempo nach vorn, Pass auf Thorgan Hazard, dessen Schuss prallte zurück zu Reus, der Kapitän schob ein. 2:1. Fünf Minuten vor dem Abpfiff bebte am Samstagnachmittag der Signal Iduna Park.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.