BVB-U23-Trainer Enrico Maaßen spricht auf einer Pressekonferenz.
BVB-U23-Trainer Enrico Maaßen hat durch seine gute Arbeit in Dortmund das Interesse anderer Vereine geweckt. © Thomas Bielefeld
Borussia Dortmund

BVB-Trainer wird trotz Dementi mit anderen Klubs in Verbindung gebracht – Preuß äußert sich

Enrico Maaßen leistet bei der U23 des BVB hervorragende Arbeit. Deshalb wird er trotz Dementi als neuer Trainer bei anderen Klubs gehandelt. BVB-U23-Teammanager Ingo Preuß bezieht jetzt Stellung.

Borussia Dortmunds U23 hat die beste Saison ihrer Geschichte in der 3. Liga hingelegt. Die starken Leistungen des schwarzgelben Unterbaus, der als Aufsteiger zu keinem Zeitpunkt etwas mit dem Abstieg zu tun hatte, sind auch der Konkurrenz nicht verborgen geblieben. Und sie haben Begehrlichkeiten geweckt. Nicht nur etliche Spieler stehen im Fokus anderer Klubs. Auch Trainer Enrico Maaßen ist auf dem Radar diverser Vereine aufgetaucht, die nach einem neuen Fußballlehrer suchen – trotz eines Vertrags bis 2024 in Dortmund.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.