BVB-Trainer Edin Terzic verfolgt das Spiel in Lünen.
Comeback an der Seitenlinie: BVB-Trainer Edin Terzic. © Groeger
Borussia Dortmund

Drei BVB-Tore beim Terzic-Debüt: Ein gutes Gefühl und viel Arbeit

Borussia Dortmund gewinnt das Testspiel beim Lüner SV mit 3:1. Die Fans feiern BVB-Rückkehrer Edin Terzic – der neue alte Trainer genießt die Wertschätzung. In den kommenden Wochen wartet viel Arbeit.

Dort, wo sonst die Farben Rot und Weiß dominieren, ist Schwarzgelb an diesem Sommerabend deutlich in der Überzahl. Borussia Dortmund bestreitet sein erstes Testspiel der Sommervorbereitung in der unmittelbaren Nachbarschaft. Und auch wenn die Fans in Lünen nur wenige Profis zu sehen bekommen, ist die Neugier auf diesen BVB doch riesengroß. Die Premiere von Edin Terzic als neuem Cheftrainer endet mit einem vom Ergebnis mageren 3:1-Erfolg (1:0) beim örtlichen Westfalenligisten Lüner SV. Es ist wie zu erwarten ein Muster ohne großen Wert, zumindest ohne großen sportlichen.

BVB-Torhüter Gregor Kobel kehrt vorzeitig aus dem Urlaub zurück

BVB-Neuzugang Prince Aning mit vielen auffälligen Aktionen

BVB-Youngster Fink und Gürpüz schrauben das Ergebnis nach oben

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.