Drei Spiele, drei Treffer: BVB-Stürmer Donyell Malen kommt in Form. © imago images/camera4+
Borussia Dortmund

Drei Treffer in drei BVB-Spielen: Hat Malen jetzt den Durchblick?

Donyell Malen benötigte viele Wochen, um beim BVB Fuß zu fassen. Jetzt scheint der Knoten geplatzt - dem Niederländer gelingen drei Treffer in drei Spielen. Es folgt eine besondere Jubelgeste.

Bislang ließ sich nicht aufklären, was hinter dieser seltsamen Geste steckte. Aber sie muss irgendetwas mit BVB-Stürmer Donyell Malen zu tun haben. Denn schon nach dem so wichtigen Treffer des Niederländers zum 2:1 gegen den VfL Wolfsburg formte Manuel Akanji vor dem BVB-Stürmer mit seinen Zeige- und Mittelfingern eine Art Brille und hielt sie sich vor das Gesicht. Nach Abpfiff bejubelten Malen und Gregor Kobel auf gleiche Weise den Sieg. Soll es vielleicht bedeuten, dass Donyell Malen bei Borussia Dortmund nun den vollen Durchblick hat?

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.