© Klaverkamp
Borussia Dortmund

Einlassprobleme gegen Mainz: Der BVB reagiert – und will etwas ändern

Endlich wieder mehr als 60.000 Zuschauer im Stadion - doch beim Einlass gibt es zeitweise massive Probleme. Viele Fans verpassen den Anpfiff gegen Mainz. Jetzt reagiert der BVB.

Als Marco Reus‘ Geschoss im Mainzer Tor einschlug, standen viele BVB-Fans noch wartend vor dem Stadion. Am Südosteingang des Signal Iduna Parks gab es am Samstag massive Probleme bei der Einlasskontrolle. Sie hörten den Torjubel, der drinnen die Ränge zum Beben brachte. 1:0 für den BVB. Sie aber standen draußen, die Eintrittskarte in der Hand – und steckten noch im Gedränge vor dem Stadioneingang fest. Hunderte Fans schafften es teils erst 15 Minuten nach dem Anpfiff durch die Kontrollen. Frust machte sich breit.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar