Sebastien Haller steht im Signal Iduna Park und winkt.
Hier, im Signal Iduna Park, will Sebastien Haller demnächst Tore schießen. © BVB
Borussia Dortmund

Haller zum BVB: Deshalb wurde der Wechsel erst so spät offiziell gemacht

Die Tinte unter seinem Vertrag ist schon lange trocken. Doch Ajax Amsterdam und Borussia Dortmund machen den Wechsel von Sebastien Haller zum BVB erst jetzt offiziell. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Über knapp zwei Wochen zog sich die Hängepartie noch hin, an deren Ende Borussia Dortmund zunächst über seinen Twitter-Kanal ein Video veröffentlichte, das mit einem Schwenk über die Grachten Amsterdams begann und damit endete, dass Sebastien Haller im BVB-Trikot und unverkennbar auf dem Rasen des Signal Iduna Parks seinen Wechsel zu Borussia Dortmund offiziell machte. Er freue sich sehr darauf, die Fans in „diesem wunderschönen Stadion“ zu sehen, er hoffe auf „viele Tore und großen Erfolg“, erklärte der 28-Jährige. Die Suche nach einem Nachfolger für den zu Manchester City abgewanderten Torjäger Erling Haaland ist nun auch offiziell zu Ende: Haller erhält einen Vierjahresvertrag, er avanciert mit einem Transfervolumen von bis zu 35 Millionen Euro inklusive erfolgsabhängiger Boni zum teuersten Einkauf der BVB-Vereinsgeschichte.

Haller unterschrieb seinen Vertrag beim BVB schon vor zwei Wochen

Sebastien Haller tritt beim BVB in große Fußstapfen

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.