Ab durch die Mitte: BVB-Youngster Jamie Bynoe-Gittens (m.) scheut bei seinen Dribblings auch nicht vor zwei Gegenspielern. © imago / Moritz Müller
Borussia Dortmund

Lichtblick auf Linksaußen: BVB-Boss Watzke will Bynoe-Gittens als Stammspieler

Ein 17-Jähriger imponiert, gestandene BVB-Kollegen dilettieren: Typen wie Jamie Bynoe-Gittens wollen die Fans von Borussia Dortmund als Stammspieler sehen. Klubchef Watzke forciert den Jugendstil.

Für den Verriss von Borussia Dortmunds Peinlich-Pleite gegen den VfL Bochum lassen sich diverse Statistiken anführen, doch ein Wert steht für sich und symptomatisch für schwarzgelbe Teilzeit-Apathie: Die meisten Zweikämpfe (31) beim BVB führte tatsächlich der 17-jährige Jamie Bynoe-Gittens. Und der wurde trotz guter Leistung schon nach 63 Minuten ausgewechselt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.