Die Halbposition ist wie gemacht für BVB-Dribbler Giovanni Reyna. © imago / Eibner
Borussia Dortmund

Neue Nummer, neue Position: Giovanni Reyna kämpft sich beim BVB zurück

Giovanni Reyna setzt seinen Aufwärtstrend beim BVB-Sieg gegen Wehen Wiesbaden fort. Das hängt mit zwei Faktoren zusammen: einer neuen Nummer und einer neuen Position.

Zugegeben: Es ist durchaus noch etwas ungewohnt, wenn man auf den Platz schaut und im BVB-Trikot mit der Nummer sieben steckt Giovanni Reyna anstelle von Jadon Sancho. Vier Jahre lang hat der Engländer diese Nummer bei Borussia Dortmund getragen und geprägt. Mit famosen Dribblings, vielen Assists, schönen und auch meist wichtigen Toren. Doch die Ära Sancho beim BVB ist Geschichte. Wobei man beim 3:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden hätte meinen können, es stecke doch noch etwas Jadon Sancho in diesem Trikot. So gut, so zielstrebig, so flexibel trat der US-Amerikaner an diesem Abend auf.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.