Enttäuschte BVB-Gesichter nach dem 3:4 gegen Bochum.
Enttäuschte BVB-Gesichter nach dem 3:4 gegen Bochum. © dpa
Borussia Dortmund

Tag der offenen BVB-Tür gegen Bochum: 50 Gegentore und viele unangenehme Fragen

Die BVB-Profis müssen sich einmal mehr unangenehme Fragen gefallen lassen. Auch das 3:4 gegen Bochum ist ein Spiegelbild der Saison. Borussia Dortmunds Defensive lädt zum Tag der offenen Tür.

Fußball-Spektakel in Reinkultur: Borussia Dortmund und der VfL Bochum lieferten sich über 90 Minuten einen atemberaubenden Schlagabtausch. Drei Tore von Erling Haaland, drei Handelfmeter und am Ende jubeln nach einer wilden Achterbahnfahrt die Gäste ausgelassen. Der BVB hatte sich wieder einmal im eigenen Stadion düpieren lassen. Ein gellendes Pfeifkonzert von der Südtribüne war die Quittung für die Derby-Verlierer.

Guerreiro und Akanji patzen vor dem ersten BVB-Gegentor

BVB-Torjäger Erling Haaland bleibt zweimal cool

BVB-Youngster Bynoe-Gittens belebt das Flügelspiel

Bundesliga, 32. Spieltag: BVB – VfL Bochum 3:4 (2:2)

Der VfL Bochum holt aus zwei Spielen vier Punkte gegen den BVB

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.