Bayerns Dante bei einem Abwehrversuch im Pokalfinale.
Im DFB-Pokalfinale 2014 wird ein reguläres Kopfballtor von Mats Hummels hinter der Linie von Bayerns Dante geklärt. Der Treffer wird nicht gegeben. © picture alliance / dpa
Borussia Dortmund

Wir machen den Check: Wie heftig der Bayern-Bonus den BVB wirklich trifft

Im Topspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund gibt es erneut strittige Szenen. Wir machen den Check: Wie sehr leidet der BVB wirklich unter dem Bayern-Bonus?

Nach der 1:3-Niederlage bei Bayern München hatten sie bei Borussia Dortmund einmal mehr allen Grund, sich über Fehlentscheidungen des Schiedsrichters zu ärgern. Beim Stand von 1:2 hatte Daniel Siebert nach einem Foul von Benjamin Pavard gegen Jude Bellingham nicht auf Elfmeter entschieden. „Strafstoß wäre die richtige Entscheidung gewesen. Regeltechnisch ist es ein Zufallbringen und damit ein Foul. Dass Pavard kurz danach den Ball berührt, ist irrelevant“, räumte Siebert später gegenüber dem Kicker ein.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.