Enorme Hitze im Juli 2022 in Castrop-Rauxel: Am Dienstag badeten einige Menschen auch im Rhein-Herne-Kanal in Henrichenburg.
Enorme Hitze im Juli 2022 in Castrop-Rauxel: Am Dienstag badeten einige Menschen auch im Rhein-Herne-Kanal in Henrichenburg. © Tobias Weckenbrock
Heißester Tag

Bei der Abkühlung lauern Gefahren: Ein Hitze-Tag am Rhein-Herne-Kanal

33 Grad. Dienstag, 12.30 Uhr. Eine Frau im Bikini auf dem Arm eines Mannes in Shorts. Er springt in den Rhein-Herne-Kanal. Abkühlung am bisher heißesten Tag des Jahres. Aber die Gefahr lauert.

Die Sonne brennt. Fast nirgendwo ist Schatten, außer unter der Wartburgstraße. Die führt hier in Henrichenburg über den Rhein-Herne-Kanal. Hier liegen ein paar leere Flaschen. Mix-Bier. Ein paar Scherben und leere Sixpacks. Schön ist anders. Vielleicht auch deshalb liegen sie ein paar Meter weiter den Kanal rauf oder runter: Jugendliche und junge Erwachsene, die Abkühlung suchen.

Trösken: „Dann geht man einfach unter“

Baden im Rhein-Herne-Kanal am heißesten Tag

DLRG-Boot Orca liegt im Hafen

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.