118 Jahre ist sie alt, sieht jetzt aber fast aus wie neu: die Schutzengel-Kirche in Frohlinde. © Tobias Weckenbrock
Sanierung

Castrop-Rauxeler Kirche ist 118 Jahre alt und sieht nun fast aus wie neu

Das Bau-Geheimnis, das monatelang hinter eingenetzten Baugerüsten verborgen war, ist gelüftet: Die Schutzengel-Kirche in Frohlinde ist nur noch halb verhüllt. Zur Sanierung kommt nun ein Anbau.

Die Kirche an der Hubertusstraße ist bei weitem nicht so groß und beeindruckend wie die ehrwürdige von St. Lambertus in Castrop. Sie ist aber eine der am besten besuchten im Erzbistum Paderborn, wenn man die Zahl der Gemeindemitglieder und die der aktiven Kirchenbesucher in Relation setzt. Und wenn man schaut, wie viele Menschen sich hier für Gemeindearbeit engagieren, ist die Schutzengel-Gemeinde auch weit vorn.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.