In der JVA Meisenhof gibt es mehrere Coronafälle. Leiter Julius Wandelt sagt, wie man darauf reagiert. © Montage RVR Luftbild 2022/Wecken
Coronavirus

Corona-Alarm in der JVA: Gefangene dürfen nicht mehr nach Hause

Gefangene, die in der JVA Castrop-Rauxel positiv auf Corona getestet wurden, wurden bislang nach Hause geschickt. Das geht nicht mehr. 15 Gefangene sind infiziert. Darauf hat die JVA reagiert.

Man könnte meinen, in einer Justizvollzugsanstalt hätte das Coronavirus keine große Chance. Abgeschottete Bereiche, kaum Außenkontakte, das sollte helfen. Auch wenn die JVA in Castrop-Rauxel eine Anstalt des Offenen Vollzuges ist, setzte deren Leiter Julius Wandelt darauf. Jetzt muss doch reagiert werden. Das sorgt für Unruhe unter den Gefangenen.

Anfangs wurden infizierte Gefangene einfach nach Hause geschickt

Umzug in andere Hafthäuser sorgt für viel Unruhe unter Gefangenen

Viele der Infizierten haben keinerlei Corona-Symptome

Über die Autorin

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.