Hunderte Schüler der Fridtjof-Nansen-Realschule und der anderen weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I in Castrop-Rauxel waren beim Sternmarsch am Donnerstag dabei. Sie sendeten ein beeindruckendes Zeichen und nahmen hoffentlich auch persönlich viel aus dieser Demo mit.
Hunderte Schüler der Fridtjof-Nansen-Realschule und der anderen weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I in Castrop-Rauxel waren beim Sternmarsch am Donnerstag dabei. Sie sendeten ein beeindruckendes Zeichen und nahmen hoffentlich auch persönlich viel aus dieser Demo mit. © Tobias Weckenbrock
Meinung

Das bleibt hängen: „Kämpft für Demokratie“ ist ein großartiger Appell

Ein Sternmarsch mit 2700 Menschen, Worte und Musik auf einer Kundgebung im Stadion für den Frieden: Ja, es hilft der Ukraine kein bisschen. Aber es ist Solidarität in Blau und Gelb.

Ja, was kann sich eine Mutter mit ihren zwei Kindern in einem halb ausgebombten Hochhaus in Charkiw davon kaufen, wenn hier im seit 1945 vom Frieden gesegneten Castrop-Rauxel ein paar Leute für drei Stunden den Alltag verlassen und gegen den Krieg demonstrieren?

Sternmarsch der Schulen für Frieden in der Ukraine

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt