Manfred Krajewski (M.) im Kreise seiner Vorstandskollegen von der Verkehrswacht (Geschäftsführer Manfred Schulz l., 2. Vorsitzender Klaus Ehemann r.): Mit ihnen kümmerte er sich um die Verkehrserziehung, ging als Polizist dabei stets voran.
Manfred Krajewski (M.) im Kreise seiner Vorstandskollegen von der Verkehrswacht (Geschäftsführer Manfred Schulz l., 2. Vorsitzender Klaus Ehemann r.): Mit ihnen kümmerte er sich um die Verkehrserziehung, ging als Polizist dabei stets voran. © Daniel Sczekalla (Archiv)
Nachruf

Er erklärte Castrop-Rauxel den Straßenverkehr: Manfred Krajewski ist tot

Er war der Verkehrspolizist, die freundliche Autorität, der hilfsbereite Experte – ein Mann, den Tausende Castrop-Rauxeler schon als Kinder schätzten und mochten: Manfred Krajewski (77) ist tot.

Manfred Krajewski ist tot. Der Obercastroper wird am Samstag (30.4.) beigesetzt. Kaum einer setzte sich so sehr für die Verkehrserziehung der Kinder in Castrop-Rauxel ein wie der als Verkehrspolizist auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Mann. Er starb nach längerer Krankheit vor zehn Tagen (16.4.) im Alter von 77 Jahren.

In den Fußstapfen seines Schwiegervaters

„Er hatte stets ein offenes Ohr“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt