Coronavirus

Erste Moschee-Gemeinde in Castrop-Rauxel startet eigene Impfaktion

Bald ist Super-Impf-Sonntag in Castrop-Rauxel. Aber auch für Freitag ist eine Impf-Sonderaktion vorgesehen, bei der Hunderte zum Zuge kommen können. Am Gemeindezentrum einer Moschee.
Am Gemeindezentrum der Ditib-Moschee-Gemeinde Mevlana Camii auf Schwerin wird am Freitag gegen Corona geimpft. © Tobias Weckenbrock (A)

Für eine sechsstündige Sonder-Impfaktion auf Schwerin stellt sich ein Dattelner Arzt zur Verfügung: Er wird mit einem Team am Freitag (10.12.) am Gemeindezentrum der Ditib-Moschee (Dortmunder Straße 175a) Menschen erstimpfen, zweitimpfen und boostern.

Laut Ankündigung sind dort bis zu 50 Impfungen / Auffrischungen pro Stunde möglich. Von 13.30 bis 19.30 Uhr könnten dort also 300 Menschen zum Zuge kommen und sich gegen Corona immunisieren.

Für die Berechtigung beim Boostern gilt der Standard: mindestens fünfeinhalb Monate Impfabstand zur Zweitimpfung (Johnson & Johnson: vier Wochen), Menschen über 30 Jahren erhalten Moderna, Jüngere und Schwangere Biontech. Für die Erstimpfungen soll Comirnaty (Biontech) gespritzt werden.

Ohne Anmeldung, ohne Termin

Jeder, der in dieses Schema fällt, kann hier ohne Anmeldung und Termin geimpft werden. Man sollte seinen Personalausweis, die Versichertenkarte und den Impfausweis mitbringen. Möglicherweise ist ein wenig Wartezeit einzuplanen.

Die muslimische Gemeinde ist bekannt als ein Aktivposten in der Pandemie. In verschiedenen Phasen hat es hier ein Testzentrum gegeben, jetzt ist es die erste große offenbar selbst organisierte Impfaktion einer Moschee-Gemeinde in Castrop-Rauxel. Wer am Freitag keine Zeit hat, kann sich auch am Super-Impf-Sonntag eine von drei Impfstellen aussuchen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.