Anfang November sollen die neuen Pflastersteine entlang des Castroper Marktplatzes liegen. © Rebekka Wölky
Marktplatz-Pflaster

EUV macht außergerichtlichen „Deal“ wegen des kaputten Marktpflasters

Der Castroper Marktplatz bekommt neues Pflaster. Aber wer trägt eigentlich die Schuld an den klappernden Steinen? Es wird hinter den Kulissen heiß diskutiert.

Das neue Pflaster am Castroper Marktplatz sorgt nicht nur bei den Castrop-Rauxeler Bürgern für Diskussionen. Auch in der Sitzung des Verwaltungsrats des EUV am vergangenen Mittwoch (6.10.) waren Baumaßnahmen und neuen Pflastersteine Thema.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
1997 in Dortmund geboren. Dort seit 2017 für die Ruhr Nachrichten im Einsatz. Habe die Stadt dabei neu kennen und lieben gelernt. Mag die großen und kleinen Geschichten um mich herum, Bücher, schreiben und fotografieren.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.