Im Prozess um einen Gullydeckel-Einbruch mit einer anschließend wilden Verfolgungsfahrt bis nach Castrop-Rauxel hat das Bochumer Landgericht ein erstes Urteil gesprochen: © Jörn Hartwich
Landgericht Bochum

Gullydeckel-Duo strandete in Castrop-Rauxel: Dreieinhalb Jahre Haft

Das ging schnell: Nach dem Blitzeinbruch in ein Tabakgeschäft und einer Schnee-Verfolgungsjagd bis nach Castrop-Rauxel hat das Bochumer Landgericht einen von zwei Tätern bereits verurteilt.

Im Prozess um einen Gullydeckel-Einbruch mit einer anschließend wilden Verfolgungsfahrt bis nach Castrop-Rauxel hat das Bochumer Landgericht ein erstes Urteil gesprochen: Der 33-jährige Beifahrer des Flucht-Mercedes wurde zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Aktuell sitzt der Mann jedoch noch eine andere, fünfjährige Haftstrafe ab.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.