Im Wald von Bikernieki bei Riga in Lettland gibt es viele solcher Gedenkstätten verschiedener deutscher Städte, hier Dortmund. In diesem Wald wurden 1941/42 rund 25.000 deutsche Juden getötet.
Im Wald von Bikernieki bei Riga in Lettland gibt es viele solcher Gedenkstätten verschiedener deutscher Städte, hier Dortmund. In diesem Wald wurden 1941/42 rund 25.000 deutsche Juden getötet. © Christian Michelides // CC BY-SA
Judenvernichtung

Holocaust-Gedenken: Darum soll Castrop-Rauxel zum Riga-Komitee gehören

Der Wald von Bikernieki war ein Ort des Grauens. Im 2. Weltkrieg wurden dort zigtausend Juden getötet. Es gibt Gedenkstätten verschiedener Städte dort. Bald auch eine aus Castrop-Rauxel?

Es ist heute durchaus idyllisch dort. Aber vor 80 Jahren, da war es einer der vielen Orte des Grauens, verursacht durch die Nationalsozialisten, die zigtausende Menschen durch Europa transportieren, um sie in Arbeits- oder Vernichtungslager zu verbringen. Im Wald von Bikernieki bei Riga in Lettland erinnern Gedenkstätten verschiedener deutscher Städte an die Gräueltaten der Nazis. Jetzt soll sich auch Castrop-Rauxel anschließen.

160 Juden lebten in der NS-Zeit in Castrop-Rauxel

„Kein Platz für Menschenfeinde“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.