Im Re-Live: Steampunk-Fest am Schiffshebewerk Henrichenburg

Teilnehmer des Steampunk Jubilee Market in Castrop-Rauxel.
Teilnehmer des Steampunk Jubilee Market in Castrop-Rauxel. © Rebekka Wölky
Lesezeit

Am Schiffshebewerk Henrichenburg wird es am Samstag (7.8.) und Sonntag (8.8.) bunt. Denn dort veranstaltet das LWL-Industriemuseum den Steampunk Jubilee Market. Unterhaltungsprogramm und aufwendige Kostüme entführen Besucher in die Vergangenheit.

„Die Steampunk-Szene aus dem Ruhrgebiet hat lange auf diesen Tag hin gefiebert“, sagt Organisatorin Sibylle Nix von Funkelglanz-Events.

Denn obwohl das Festival wegen der Corona-Pandemie nur im Freien, mit Abstand und begrenzter Besucherzahl stattfinden könne, sei es immerhin das erste seit eineinhalb Jahren. „Ich habe schon einige Kostüme gesehen und kann sagen, dass sie dieses Mal besonders kreativ und schön sind“, sagt Nix voller Vorfreude.

Zeitfenster und Tickets

Das bunte Treiben am Schiffshebewerk Henrichenburg findet in vier Zeitfenstern à vier Stunden statt: Samstag von 12 bis 16 und von 16 bis 20 Uhr, Sonntag von 10 bis 14 und von 14 bis 18 Uhr. Pro Zeitfenster dürfen 500 Personen teilnehmen. Das Programm ist jedes Mal fast identisch, damit alle Besucher ein ähnliches Erlebnis haben.

Tickets müssen im Vorfeld gebucht werden unter www.schiffshebewerk-henrichenburg.lwl.org. Personen über 18 Jahre zahlen 6 Euro Eintritt, „in Steampunk Gewandete“ bekommen eine Ermäßigung auf 3 Euro. Für Besucher unter 18 Jahre ist der Eintritt frei, sie müssen aber trotzdem ein Ticken reservieren.