In der JVA Meisenhof hat Anstaltsleiter Julius Wandelt das Sagen. Jetzt erklärt er, wie das Gefängnis mit der Nutzung von Mobiltelefonen und mit Corona umgeht. © RVR 2021 / Weckenbrock
JVA Meisenhof

Nach Corona-Ausbruch und Beschwerde: Gefängnis-Chef Julius Wandelt klärt auf

15 Corona-Infektionen im Castrop-Rauxeler Gefängnis: Anstalts-Chef Julius Wandelt räumte vergangene Woche in der JVA um. Nun gibt es eine Beschwerde über die Isolation von Inhaftierten.

Corona im Knast: Es war klar, dass die Pandemie an der JVA Meisenhof in Ickern nicht vorbei gehen wird. In den bisher zwei Jahren gab es selten größere Ausbrüche, obwohl dort Hunderte Häftlinge auf zum Teil auch engem Raum miteinander essen, arbeiten und zum Teil auch wohnen. Aber Omikron hat nun dort auch zugeschlagen: Vergangene Woche meldete Julius Wandelt, der Leiter der Anstalt des offenen Vollzugs, auf eine Anfrage unserer Redaktion 15 Positiv-Fälle.

Wandelt: „Wir haben uns für Handys eingesetzt“

„Mobi-Finder“ spüren Smartphones auf

Aktuelle Corona-Zahlen aus der JVA Meisenhof (Stand 31.1.):

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.