Offene Impfaktion am Donnerstag: Gegen Corona und andere Krankheiten

Redakteurin
Eine Frau wird gegen Corona geimpft.
Gegen verschiedene ansteckende Krankheiten wird bei einer offenen Aktion geimpft. © dpa
Lesezeit

Seitdem die ersten Impfwellen abgeebbt sind, gibt es in Castrop-Rauxel kein Impfzentrum mehr. Wer Zentren aufsuchen will, kann dies freitags in Marl und samstags in Recklinghausen tun. Jetzt kommt kurzfristig ein Termin dazu, der offen für alle ist. Und dort gibt es nicht nur Coronaschutz-Impfungen.

Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler, die sich gegen Corona und andere ansteckende Krankheiten impfen lassen wollen, können am Donnerstag, 29. September, von 13.30 bis 18 Uhr ins Kreishaus, Kurt-Schumacher-Allee 1, nach Recklinghausen kommen.

Hier wird gegen MMR (Masern-Mumps-Röteln), DTaP-IPV (Diphtherie-Tetanus-Pertussis-Polio) und Covid-19 geimpft. Es sind sowohl Corona-Grundimmunisierungen und Kinder-Impfungen als auch Auffrischungsimpfungen (Booster) möglich.

Auffrischungsimpfungen mit angepassten Impfstoffen

Zur Verfügung stehen für Auffrischungsimpfungen die auf die Omikron-Varianten BA.1 sowie BA.4/5 angepassten Impfstoffe. Geimpft wird entsprechend der Stiko-Empfehlung. Die letzte Impfung oder Infektion mit dem Coronavirus müssen mindestens sechs Monate zurückliegen.

Bislang ist nur eine vierte Impfung vorgesehen. Wer also bereits zwei Auffrischungsimpfungen erhalten hat, kann vorerst nicht geimpft werden.

Das Angebot können alle Menschen im Kreis RE nutzen, auch Personen ohne Krankenversicherung. Fragen unter Tel. (02361) 9709078 (13 bis 15 Uhr).