Tempo 30 auf der Bahnhofstraße: An den Schulen (hier WBG, aber auch EBG und MLKS) gilt werktags von 7 bis 17 Uhr Tempo 30. Auch in den Ferien. Für die FDP ist das ein No-Go, für die Koalition aus SPD und Grünen soll es künftig 24 Stunden am Tag an sieben Tage in der Woche gelten.
Tempo 30 auf der Bahnhofstraße: An den Schulen (hier WBG, aber auch EBG und MLKS) gilt werktags von 7 bis 17 Uhr Tempo 30. Auch in den Ferien. Für die FDP ist das ein No-Go, für die Koalition aus SPD und Grünen soll es künftig 24 Stunden am Tag an sieben Tage in der Woche gelten. © Thomas Schroeter
Verkehrswende

Riesen-Debatte um Tempo 30: Viele Kommentatoren wettern dagegen

Es ist des Deutschen liebstes Thema: Autofahren. Und wenn es den Autofahrern an die freie Fahrt geht, gibt es Ärger. So geschehen nun in Castrop-Rauxel. Der Zankapfel hier: Tempo 30 in der Stadt.

Die Politik hat sich in der Mehrheit für Tempo 30 im Stadtgebiet ausgesprochen: Die Koalition aus Rot und Grün, aber auch kleine Oppositionsfraktionen haben am Donnerstag im Castrop-Rauxeler Stadtrat zugestimmt, der „Initiative lebenswerte Städte“ beizutreten. Die 206 Mitglieds-Kommunen verbindet: Sie wollen den Individualverkehr mit Autos weiter beschränken.

„Werden bald von E-Scootern überholt“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.