Gegen den 1. Beigeordneten der Stadt Castrop-Rauxel, Michael Eckhardt, wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet.
Gegen den 1. Beigeordneten der Stadt Castrop-Rauxel, Michael Eckhardt, wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet. © Montage: Leonie Sauerland
Vorwurf Beleidigung

Stadt Castrop-Rauxel leitet Disziplinarverfahren gegen Eckhardt ein

Die Castrop-Rauxeler Stadtverwaltung ist nach den schweren Vorwürfen gegen den 1. Beigeordneten Michael Eckhardt aktiv geworden. Eine schnelle Entscheidung dürfte es aber nicht geben.

Der 1. Beigeordnete der Stadt Castrop-Rauxel, Michael Eckhardt, sieht sich aktuell dem Vorwurf der möglichen rassistischen Beleidigung eines Pizzaboten ausgesetzt. Im Raum steht, dass Eckhardt sich mit dem Pizzaboten über eine verspätete Essens-Lieferung gestritten hat.

Kravanja hatte sich nach Bekanntwerden der Vorwürfe gemeldet

Disziplinarverfahren kann ruhen

Über den Autor
Redaktionsleiter
Fühlt sich in Castrop-Rauxel und im Dortmunder Westen gleichermaßen zu Hause. Mag Politik, mag Kultur, mag Sport, respektiert die Wirtschaft und schreibt zur Not über alles, was anfällt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.