Hörer-Abstimmung

Castrop-Rauxeler Band ist die „beste Band im Westen“

Der Titel könnte einem bekannt vorkommen. Aber es ist wieder wahr geworden: Eine weitere Castrop-Rauxeler Band ist nun bei einem bekannten Radiosender zur besten Band im Westen gewählt worden.
Das ist die Band, die zur „Besten Band im Westen“ gekürt wurde: Steffi K. et cetera mit Alexander Wilde, Maximilian Brusadin, Maik Rosenkiewicz und Stefanie Kirsten (v.l.).
Das ist die Band, die zur "Besten Band im Westen" gekürt wurde: Steffi K. et cetera mit Alexander Wilde, Maximilian Brusadin, Maik Rosenkiewicz und Stefanie Kirsten (v.l.). © Stefanie Kirsten

Wer „die beste Band im Westen“ in einer Suchmaschine eingibt, der findet Schlagzeile um Schlagzeile: Es gibt offenbar viele „beste Bands im Westen“. Das liegt daran, dass der Radiosender WDR2 praktisch jede Woche mit seinen Hörern diesen Titel vergibt. Nach Henrike Tönnes Mitte Juni geht er nun an die Castrop-Rauxeler Band „Steffi K. et cetera“.

Seit Montagabend ist schon das nächste Voting im Internet, doch nun heißt es aus Castrop-Rauxeler Sicht erst einmal: Stefanie Kirsten und ihre Combo dürfen gefeiert werden. Die Schauspielerin, die unter anderem am Westfälischen Landestheater zu sehen war und die auch hinter der Theke in der „Kulisse“ im Ausschank arbeitete, hatte in der Corona-Pandemie ein Bandprojekt mit ihrem Namen gegründet.

Steffi K. et cetera, dahinter verbergen sich Stefanie Kirsten (Sängerin / Klavier), Maik Rosenkiewicz (am Kontrabass), Maximilian Brusadin (Schlagzeug) und Alexander Wilde (Gitarre). Sie spielen Musik in den Genres Chanson, Singer/Songwriter mit jazzigem Groove-Pop, auf Deutsch und auf Englisch.

Steffi K. et cetera ist eine Band aus Castrop-Rauxel.
Die Band Steffi K. et cetera fand sich im Jahr 2021 mitten in der Pandemie. Stefanie Kirsten scharte Alexander Wilde (l.), Maik Rosinkiewicz und Maximilian Brusadin (r.) um sich. © Stefanie Kirsten

Michael Kunzi von der „Münchener Freiheit“ nahm sie auf sein Platten-Label, nachdem sie auf eigene Faust ihr erstes Album im Bochumer Carostudio von Philipp Coenen aufgenommen hatten. Es wurde auf Basis eines coronabedingten NRW-Künstlerstipendiums finanziert. Bei WDR2 präsentierten sie daraufhin ihr Stück „Perle vor der Sau“. Erst im Mai hatten sie eine Album-Release-Party in der „Kulisse“ gefeiert.

Jetzt feiern sie die Auszeichnung, aus einer von drei Bands die meisten Online-Stimmen bekommen zu haben: „Yeah. Yeah. Doppel-Yeah!“ jubelte Stefanie Kirsten auf Facebook. „Wir freuen uns wie Bolle!“

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.