Auf der Ringstraße ereignete sich am Freitagabend ein tragischer Unfall. © privat
Ringstraße/B 235

Unfall: Foto zeigt Wucht des Aufpralls – „Verkehrsplanung aus den 50ern“

Der tragische Unfall auf der Ringstraße in Castrop-Rauxel sorgt für Diskussionen. Warum ist der Übergang nur mit gelben Warnlichtern gesichert? Ein Beinahe-Zeuge schickt Fotos und übt massive Kritik.

Ein junges Mädchen wurde am Freitagabend (22.10.) beim Überqueren der Ringstraße (B 235) in Höhe des Engelsburgplatzes in Castrop-Rauxel schwer verletzt. Ein 22-Jähriger erfasste die 13-Jährige gegen 22.30 Uhr frontal mit seinem Auto und wirbelte sie durch die Luft.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.