Schlange stehen für den Corona-Test: Beim Fleischverarbeiter Westfleisch ist das schon seit Februar 2020 gängige Praxis. Die Mitarbeiter können sich auf dem Firmengelände einem PCR-Test unterziehen. © picture alliance/dpa
Corona-Schutzmaßnahmen

3G-Regel: Kontrollen bei den Großunternehmen Westfleisch, Abenhardt und Co.

Seit Mittwoch (24.11.) müssen Arbeitnehmer nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Hat das in den Großunternehmen in Datteln, Waltrop und Oer-Erkenschwick zu langwierigen Kontrollen geführt?

Aus Datteln heraus beliefert das Familien-Unternehmen Abenhardt ganz Deutschland mit Möhren. Knapp 60 Mitarbeiter arbeiten gleichzeitig in der Produktion. Die Tatsache dass – bedingt durch Saisonarbeit – viele ausländische Mitarbeiter dort tätig sind, habe im Vorfeld der neuen 3G-Verordnung für zusätzlichen Arbeitsaufwand gesorgt, berichtet Elisa Abenhardt. Unter anderem mussten Dolmetscher hinzugezogen werden, um den Mitarbeitern die Notwendigkeit des Nachweises und die Forderungen der Bundesregierung zu erklären.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Datteln
Aufgewachsen in Recklinghausen, kennt Dorf- und Stadtleben, ist stets neugierig und seit 2018 in Datteln auf der Suche nach spannenden Geschichten. Zum Studieren nach Duisburg gezogen und den Weg zurück in seine Vest-Heimat gefunden. Handballer seitdem er laufen kann. Berichtet gerne kritisch über Politik und Stadtentwicklung - stets mit offenem Ohr für die Sorgen der Dattelner.
Zur Autorenseite
Fabian Hollenhorst

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.