Verkehr

Blindgängerverdacht in Datteln – es kommt zu Sperrungen

Im Frühling 2022 sollen in mehreren Straßen beziehungsweise Wegen im Hötting die Kanalisation erneuert werden. Das sorgt jetzt schon für Straßensperrungen.
Wegen möglicher Blindgänger gibt es ab Montag in der Höttingsiedlung Sondierungsbohrungen, die später vom Kampfmittelbeseitigungsdienst ausgewertet werden. © picture alliance/dpa

Die Kanalbauarbeiten sind nach Angaben der Stadtverwaltung im Frühjahr an diesen Straßen geplant: Arnoldstraße von Elisabethstraße bis Arnoldstraße 11; Bernhardstraße von Nr. 1 bis Nr. 5; Breiter Weg von Elisabethstraße bis Breiter Weg Nr. 1; Elisabethstraße von Nr. 15 bis Nr. 19; Elisabethstraße von Bernhardstraße bis Klemensstraße; Elisabethstraße von Nr. 37c bis Nr. 41; Fußweg im Höttingpark.

Wie bei Bauarbeiten üblich muss vorher sichergestellt sein, dass sich keine Kampfmittel im Boden befinden. Die dafür erforderlichen Sondierungsbohrungen beginnen am Montag, 13. Dezember, und sollen laut Stadt Datteln bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Die Sondierungsarbeiten sind nur in bestimmten Bereichen vorgesehen. Dafür werden die folgenden Bereiche abschnittweise – maximal für 100 Meter – mehrere Tage jeweils gesperrt sein: Elisabethstraße von Nr. 15 bis Nr. 19, 27 bis 35d, 37c bis 39b; Breiter Weg von Elisabethstraße bis Breiter Weg Nr. 1 und der Fußweg im Höttingpark. Die unmittelbar betroffenen Anlieger erreichen ihre Grundstücke auch während dieser Maßnahme, kündigt die Stadt an. Manchmal werde es aber stundenweise erforderlich sein, die Zufahrt zu beschränken.

Finden Bauarbeiten wie eine Erneuerung der Kanalisation statt, muss sichergestellt sein, dass sich keine Blindgänger im Boden befinden. Je nach Bauvorhaben und vermuteter Kampfmittelbelastung werden Flächen zunächst mittels Oberflächendetektion oder Bohrlochdetektion untersucht. Anschließend werden die Messungen von der Bezirksregierung Arnsberg ausgewertet. Vom Ergebnis hängt ab, ob an der Stelle nach möglichen Kampfmitteln gegraben wird.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.