Bundestagswahl

Briefwahlbüro in den Startlöchern

Wenn am 26. September 2021 der 20. Deutsche Bundestag gewählt wird, dürfen insgesamt 26.700 Dattelner ihre Stimme abgeben. In der kommenden Woche startet dafür auch die Briefwahl.
26.700 Dattelner sind für die Bundestagswahl im September wahlberechtigt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Um wählen zu können, benötigen die Bürger die Wahlbenachrichtigung, die seit Donnerstag postalisch zugestellt wird. Auf der Wahlbenachrichtigung ist ein QR-Code aufgedruckt, über den die Briefwahlunterlagen online beantragt werden können. Alternativ ist das auch schriftlich oder persönlich im Briefwahlbüro möglich. Das Briefwahlbüro im Rathaus ist ab 26. August geöffnet. Dort haben wahlberechtigte Bürger die Möglichkeit, ihre Briefwahlunterlagen zu beantragen.

Wahlberechtigt sind Bürger, die das 18. Lebensjahr vollendet und die deutsche Staatsangehörigkeit haben.

Die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros im Rathaus sind: montags und mittwochs: 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr; dienstags und freitags: 8.30 bis 12 Uhr; donnerstags: 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr; Freitag, 24. September: 8.30 12 und 14 bis 18 Uhr. Zusätzlich ist das Briefwahlbüro auch an zwei Samstagen besetzt: am Samstag, 11. September, und am Samstag, 18. September, von 9 bis 12 Uhr.

Für die Wahlräume werden noch helfende Hände gesucht. Wahlhelfer kann jeder wahlberechtigte Bürger werden. Alle Helfer erhalten eine kleine Vergütung von 50 Euro.

Rückfragen zur Wahl und zur Wahlhelfer-Tätigkeit beantworten die Mitarbeiter vom Wahlamt jederzeit gerne per Mail an wahlamt@stadt-datteln.de oder telefonisch unter 02363/107-235 und -383.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.