Unwetter

Feuerwehr bereitet sich vor: Warnung vor Sturm- und Orkanböen

Der Deutsche Wetterdienst warnt insbesondere für die Nacht zum Donnerstag vor schweren Sturmböen. Auch Starkregen ist vereinzelt möglich.
Der Deutsche Wetterdienst hat für Donnerstagnacht eine Sturmwarnung herausgegeben. Auch Starkregen ist vereinzelt möglich. © dpa

Es kann stürmisch werden: Der Deutsche Wetterdienst warnt jedenfalls für den Zeitraum der Nacht zum Donnerstag vor schweren Sturmböen, die vereinzelt auch Orkanstärke annehmen können. Der heranziehende Sturm soll erst in den Nachmittagsstunden am Donnerstag wieder abflauen. Bei starkem Wind ist mit herabfallenden Ästen oder gar umstürzenden Bäumen zu rechnen. Gefahren gehen beispielsweise auch von herabfallenden Dachziegeln aus.

Feuerwehr wird ständig über die Wetterentwicklung informiert

„Wir werden seit den Morgenstunden ständig über die Wetterentwicklung auf dem Laufenden gehalten“, bestätigt der Leiter der Feuerwehr in Oer-Erkenschwick, Brandrat Gerd Pokorny. Eine erhöhte Alarmbereitschaftsstufe gibt es aktuell bei den Rettungskräften nicht. „Noch nicht, aber das kann sich je nach Wetterentwicklung ändern“, sagt Pokorny. Wenn sich beispielsweise der angekündigte Sturm mit seinem Zentrum auf den Kreis Recklinghausen zubewegt, dann könnten von der Kreisleitstelle der Feuerwehr zunächst die örtlichen Feuerwehr-Führungskräfte in Alarmbereitschaft versetzt werden. Die wiederum würden eine örtliche Einsatzleitung bilden und je nach Wetterlage darüber entscheiden, ob vorsorglich die Mitglieder der drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr zu ihren Gerätehäusern gerufen werden.

Erste Vorbereitungsmaßnahmen wurden ergriffen

Eine erste Vorbereitungsmaßnahme ist aber bereits ergriffen worden: Aufgrund des aktuellen Warnlageberichtes des Deutschen Wetterdienstes hat die Feuerwehr-Leitstelle eine Funktionsüberprüfung der EDV zur Bearbeitung von Unwettereinsätzen durch die örtlichen Feuerwehr-Einsatzleitungen angeordnet.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.