Sommerförderung

„Schüler helfen Schülern“ – Gymnasium organisiert Ferien-Nachhilfe

Corona hat das zurückliegende Schuljahr kräftig durcheinandergebracht. Für Schüler, bei denen das Lernen nicht so gut geklappt hat, hat das Comenius-Gymnasium Ferien-Nachhilfe organisiert.
Mathe stand für einige Schüler auch in den Ferien auf dem Programm. © picture alliance / dpa

Homeschooling, digitaler Unterricht, Wechselmodelle – Schüler mussten sich im vergangenen Schuljahr aufgrund der Corona-Pandemie immer wieder auf andere Lernformen einstellen. Da ist es nicht verwunderlich, dass das Lernen dem einen oder anderen schwergefallen ist. Für alle Schüler, die Nachholbedarf bei Lerninhalten hatten, hat das Dattelner Comenius-Gymnasium ein Nachhilfe-Angebot in den Sommerferien organisiert.

Abiturienten und Oberstufenschüler helfen

Das funktioniert über das Projekt „Schüler helfen Schüler“, wie Schulleiterin Regina Brautmeier erklärt. Bereits vor den Ferien seien die Schüler über das Hilfsangebot informiert worden, nach Rücksprache mit den Fachlehrern konnten Nachhilfeschüler und „Nachhilfelehrer“ dann über die schulinterne Plattform „IServ“ in Kontakt treten und sich zur Nachhilfe verabreden. „Abiturienten und Oberstufenschüler haben ihre Unterstützung angeboten“, so Brautmeier. Von der Ferien-Nachhilfe sei am Gymnasium durchaus Gebrauch gemacht worden. Einige Schüler nutzten das Angebot auch, um sich etwa auf Nachprüfungen vorzubereiten. In der ersten und jetzt, in der letzten Ferienwoche, stellt das Gymnasium auch Räume an der Schule für die Ferien-Nachhilfe zur Verfügung. In dieser Woche haben sich aber keine Nachhilfe-Teams in den Räumen der Schule angemeldet.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt