Bürgerpark

Krautrock und kosmischer Funk: Wilder Musik-Mix im Bürgerpark Dorsten

Wenn die Musiker von „Takeshi’s Cashew“ loslegen, bleibt stilistisch kein Stein auf dem anderen. Die Instrumental-Band aus Wien gastiert im Amphitheater des Bürgerparks in Dorsten.
Band auf Couch.
Die Wiener Band "Takeshis Cashew" `gastiert im Bürgerpark Maria Lindenhof in Dorsten. © Privat

Am diesjährigen Eröffnungswochenende gab es im Amphitheater Punk und Neue Deutsche Welle sowie R`n`B und Hip Hop auf die Ohren. In der Woche darauf gastierte eine Traditional-Voodoo-Band aus Haiti mit belgischer Dub-Unterstützung. Und am Freitag (8. Juli) geht es im Bürgerpark Maria Lindenhof (Im Werth) in Dorsten mit dem wilden globalen Ritt durch die Musikwelt weiter.

Dann spielt auf Einladung des Schaukelbaum-Teams und des Bürgerpark-Vereins die österreichische Instrumentalband „Takeshi’s Cashew“. Die Musiker haben sich von anatolischem Funk, Krautrock, Cumbia und Afrobeat inspirieren lassen und schwelgen in einem Mix aus klassischen und modernen Stilen.

Die fünfköpfige Band, die nach einer Reihe von psychedelischen Jamsessions gegründet wurde, verwendet eine Vielzahl Percussion-Instrumente aus aller Welt, Funk-Gitarren und jede Menge Flöten, um ihren psychedelischen, türkischen Sufi-Rock-Sound zu kreieren.

Die Band nutzte die Auszeit der Pandemie, um ihr Debütalbum „Humans In a Pool“ aufzunehmen – eine LP voller kosmischem Funk und epischer Weltraum-Odysseen.

Eintritt ist frei

Kurzum: Takeshi’s Cashew, ein Sammelsurium von Musikern mit unterschiedlichem Hintergrund und Bands aus der Wiener Szene, hat eins im Fokus: die Lust am Experimentieren.

Der Eintritt ist frei, es gibt keine Corona-Beschränkungen..

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.