Anwohnerin Ingrid Wenker ist wenig begeistert von der Umwandlung der Arndtstraße in eine Fahrradstraße.
Anwohnerin Ingrid Wenker ist nicht begeistert von der Umwandlung der Arndtstraße in eine Fahrradstraße. © Oliver Volmerich
Kaiserstraßen-Viertel

Ingrid Wenker sucht dank neuer Fahrradstraße oft ewig einen Parkplatz

Mit der Umwandlung der Arndtstraße in eine Fahrradstraße sind Parkplätze dort noch knapper geworden. Anwohner fordern ein Parkraum-Konzept für das Viertel. Verwaltung und Politik haben aber schon Ideen.

Seit Mitte Dezember ist die Arndtstraße in der östlichen Innenstadt offiziell eine Fahrradstraße. Bei einigen Anwohnern ist der Ärger über die schnelle Einführung aber noch nicht verraucht. Für sie ist vor allem der Verlust an Parkplätzen schwer zu verdauen.

Anwohner haben viele Kritikpunkte

Politik hält an Fahrradstraße fest

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.