Katrin Ziegast, Lebieba Dydas und Andreas Marder vom SOS-Kinderdorf Dortmund. © Daniel Rebstock
Verspätete Eröffnung

SOS-Kinderdorf feiert große Party im Kaiserviertel – Besucher willkommen

Das SOS-Kinderdorf in Dortmund feiert am Freitag mit über zwei Jahren Verspätung seine Eröffnung nach. Es ist gleichzeitig Kitaplatz und Heimat für Kinder und Treffpunkt für die Nachbarschaft.

Das SOS-Kinderdorf in der Dortmunder in der Dortmunder Kronprinzenstraße ist ein Ort, der vieles miteinander verbindet: Es ist gleichzeitig Kita, Zuhause für Kinder, die nicht mehr in ihren Herkunftsfamilien leben können und Treffpunkt für Menschen aus der Nachbarschaft.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.