10 Jahre darf ein Amateurspieler nicht mehr Fußball spielen.
10 Jahre darf ein Amateurspieler nicht mehr Fußball spielen. © Jens Lukas
Fußball

10 Jahre Sperre: Amateurfußballer bekommt die Höchststrafe

Aus einer eigentlich normalen Spielsituation entsteht auf einmal ein Chaos auf dem Platz. Es soll sogar ein Messer gesehen worden sein. Das Sportgericht verhängt die Höchststrafe für den Täter.

So schnell wird dieser Amateurfußballer nicht mehr auf einem Platz stehen. Zehn Jahre Sperre hieß es für einen Spieler. Das höchste Strafmaß. Doch was musste passieren, dass das Sportgericht sich zur Höchststrafe gezwungen sah?

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite
Tobias Larisch

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.