BVB-Heimspiel

10.000 Fans beim BVB: Mehr Busse und Stadtbahnen fahren zum Stadion

Da zum kommenden Heimspiel des BVB gegen Bayer Leverkusen immerhin wieder 10.000 Fans kommen dürfen, weitet DSW21 ihr Angebot auf zwei Linien aus.
10.000 Fans dürfen am kommenden Sonntag in den Signal Iduna Park. DSW21 weitet deshalb ihr Verkehrsangebot aus.
10.000 Fans dürfen am kommenden Sonntag in den Signal Iduna Park. DSW21 weitet deshalb ihr Verkehrsangebot aus. © Oliver Schaper (Archiv)

Gerade einmal 750 Zuschauer waren beim ersten BVB-Heimspiel des Jahres im Signal Iduna Park. Zum kommenden Topspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag (6.2.) dürfen immerhin wieder 10.000 Fans im Stadion sein.

DSW21 weitet deshalb das Verkehrsangebot auf zwei zentralen Linien aus: Sowohl die Stadtbahn-Linie U45, wird ab mittags vom Hauptbahnhof zum Stadion mit zusätzlichen Bahnen fahren.

Die Buslinie 450 wird zwischen Kirchhörde und Westfalenhallen durch zusätzliche Fahrten anbieten. Weitere wichtige Linien, die aber mit dem Normalangebot fahren, sind die U42 und die U46.

Uni-Shuttle fällt aus

Da der Signal Iduna Park bei weitem nicht ausgelastet sein wird, entfallen außerdem der Uni-Shuttle von der Universität zur Haltestelle „Theodor-Fliedner-Heim“, die Busse der Linie E453 und zusätzliche Busse der Linie 448.

Wer vom Hauptbahnhof mit der Stadtbahn zum Stadion kommen will, muss den Bahnhof wie üblich durch den Nordeingang betreten. Das soll verhindern, dass Fans den Bahnsteig überlaufen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.