Garten-Event

Beliebter Frühlingsmarkt am Muttertag im Westfalenpark

Der Frühlingsmarkt im Westfalenpark ist zuletzt zweimal ausgefallen. Nun gibt es am Sonntag (8.5.) wieder viel Schönes rund um den Garten.
Er ist wieder zurück: der Frühlingsmarkt im Westfalenpark.
Er ist wieder zurück: der Frühlingsmarkt im Westfalenpark. © Stephan Schuetze (Archiv)

Zwei Jahre lang hat es Corona-bedingt nicht geklappt, nun findet der Frühlingsmarkt im Westfalenpark am Sonntag (8.5.) wieder statt. Unter dem Motto „Gartenlust“ zeigen zwischen 11 und 18 Uhr viele Händlerinnen und Händler am Muttertag alles, was das Herz von Gartenfans so begehrt – von Werkzeug und Zubehör bis hin zu Pflanzen, Heilkräutern und buntblühenden Stauden, teilen die Veranstalter mit.

An den rund 140 Ständen wird alles präsentiert, was Balkon oder Garten schmücken kann. Besucher können sich auf Frühlingspflanzen, Stauden, regionale Obst- und Zierpflanzen, aber auch Lavendel und Eukalyptus freuen.

Dazu wird es diverse Blumenarrangements geben, aber auch Gartenmöbel, Sonnenschirme, Markisen sowie weitere Dekoartikel und passend zum Muttertag auch Blumensträuße.

Künstlermarkt und Kinderkulturcafé

Der Eintritt kostet pro Person ab sechs Jahren 6 Euro. Wer eine Jahreskarte für den Westfalenpark besitzt, kommt kostenlos rein. Zudem werden auch Gruppenkarten angeboten: Eine erwachsene Person zusammen mit maximal vier minderjährigen Kindern zahlt 12 Euro.

Für zwei Erwachsene mit bis zu vier minderjährigen Kindern kostet der Eintritt 18 Euro. Begleitet wird der Frühlingsmarkt von weiteren Veranstaltungen wie dem Künstlermarkt am Torfhaus oder dem Kinderkulturcafé am Regenbogenhaus.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt