Wochenmarkt

Der Hansa-Markt in der City zieht um – aber nur für begrenzte Zeit

Der Wochenmarkt auf dem Hansaplatz wird bald für eine Weile umziehen und zwar innerhalb der Dortmunder City. Erst im nächsten Jahr kehrt er an seinen gewohnten Standort zurück.
Der Wochenmarkt am Hansaplatz zieht bald für einige Zeit um. © Kevin Kindel

Besucher des Hansa-Markts in Dortmund müssen sich bald auf eine Veränderung einstellen. Denn der Wochenmarkt zieht um.

Laut einer Pressemitteilung der Stadt Dortmund ist der Hansa-Markt ab dem 10. November (Mittwoch) auf dem Friedensplatz zu finden. Er macht Platz für Dortmunder Weihnachtsstadt.

Die Verlegung gilt aber nur für mittwochs und samstags. Da die Freitagsveranstaltung des Hansa-Markts nicht ganz so viel Platz einnimmt, kann sie weiterhin auf der Hansastraße stattfinden. Auch die gewohnten Öffnungszeiten (mittwochs 7 bis 14 Uhr, samstags 7 bis 15 Uhr und freitags 8 bis 15 Uhr) des Wochenmarkts bleiben bestehen.

Rückkehr erst im neuen Jahr

Voraussichtlich soll der Wochenmarkt im neuen Jahr am 5. Januar 2022 (Mittwoch) zu seinem alten Standort zurückkehren. Das geht laut Stadt aber nur, wenn alle Einrichtungen der Schausteller vom Hansaplatz abgebaut sind. Ausnahme ist das Weihnachtsbaumgerüst. Die Vorbereitungen für den größten Weihnachtsbaum der Welt laufen bereits.

Die Dortmunder Weihnachtsstadt soll vom 18. November bis 30. Dezember mit rund 300 Ständen öffnen. Neben dem Hansaplatz wird der Dortmunder Weihnachtsmarkt auch am Alten Markt, an der Reinoldikirche, an der Kleppingstraße, am Willy-Brandt-Platz, am Platz von Leeds und Netanya, an der Petrikirche und am Katharinentor stattfinden.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.