Danilo Davia hat derzeit wenig zu Lachen: Denn ein BGH-Urteil zu Mitgliedsbeiträgen für Fitnessstudios betrifft auch sein „Dannyfit“.
Danilo Davia hat derzeit wenig zu Lachen: Denn ein BGH-Urteil zu Mitgliedsbeiträgen für Fitnessstudios betrifft auch sein „Dannyfit“. © Benjamin Trilling
Nach BGH-Urteil

Dortmunder Fitnessstudio-Betreiber fürchten „wirtschaftliche Schieflage“

Fitnessstudios waren während des Lockdowns wochenlang geschlossen. Laut BGH-Urteil können Kunden ihre Mitgliedsbeiträge zurückfordern. Für die Betreiber sei das ein existenzielles Problem.

Ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) sorgt auch unter Dortmunder Fitnessstudio-Betreibern für Unsicherheit: Denn in letzter Instanz bestätigte der BGH, dass Kunden ihr Geld zurückverlangen können, sofern sie während des Lockdowns nicht trainierten konnten.

Bereits vor dem Urteil zahlten viele Mitglieder nicht

„Warum werden uns Steine in den Weg gelegt?“

Sorge vor Rückerstattungen: Chef äußert sich nur anonym

„Im Zweifel würde ich eiskalt Insolvenz anmelden.“

So äußern sich die Ketten Mc Fit und Fit X

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt