Verkehr

Gleich zwei Teile der B1 in Dortmund werden gesperrt

Demnächst wird es auf der B1 vereinzelt zu Sperrungen kommen. Grund dafür sind vorbereitende Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau der Bundesstraße.
Weil die B1 auf sechs Spuren ausgebaut wird, kommt es demnächst zu Sperrungen. © Kevin Kindel (Archiv)

Wegen Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau der B1 wird es zu vereinzelten Sperrungen auf der viel befahrenden Bundesstraße geben.

Die Arbeiten und Sperrungen verteilen sich über die Woche. Ab Montag (15.11.) wird die Auffahrt der Anschlussstelle Holzwickede, in Fahrtrichtung Dortmund, voraussichtlich bis zum darauf folgenden Montag (22.11.) gesperrt.

Daraufhin folgt die Sperrung der Abfahrt Holzwickede aus Fahrtrichtung Kassel kommend ab Mittwoch (17.11.). Die Abfahrt soll voraussichtlich nur drei Tage bis zum Freitag (19.11.) gesperrt sein.

Die Geschwindigkeit wird im gesamten Streckenabschnitt – in Fahrtrichtung Dortmund – auf 80 km/h beschränkt bleiben.

Fällarbeiten an der B1

Um die Arbeiten des sechsspurigen Ausbaus der B1 zu beginnen, werden an besagten Anschlussstellen die Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen verbreitert und der Standstreifen ertüchtigt.

Darüber hinaus werden ab Montag (15.11.) Fällarbeiten entlang der Südseite der B1 auf Höhe der ehemaligen Esso Tankstelle in Holzwickede durchgeführt. Hier soll es lediglich zu Einschränkungen auf dem Standstreifen kommen. Die Fällungen sind notwendig für die Errichtung von Lärmschutzwänden in dem Bereich.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.