Kind blutet auf Spielplatz - kein Rettungswagen kommt Mutter fühlt sich „im Stich gelassen“

Redakteur
Elisabeth Braun schaut auf die Verletzungen ihres Sohnes Ragnar. Der 2-Jährige war am 15. November auf einem Spielplatz in Westerfilde mit dem Gesicht gegen eine Betonmauer gefallen. Das Foto wurde am Tag darauf aufgenommen.
Elisabeth Braun schaut auf die Verletzungen ihres Sohnes Ragnar. Der 2-Jährige war am 15. November auf einem Spielplatz in Westerfilde mit dem Gesicht gegen eine Betonmauer gefallen. Das Foto wurde am Tag darauf aufgenommen. © Oliver Schaper
Lesezeit

Feuerwehr prüfte Fall intern

Notruf anrufen war richtig

Das lesen andere

Regionales

FC Schalke 04

Borussia Dortmund