Eine Künstler-Gruppe hat den Kronenturm in der Dortmunder Innenstadt bestiegen. Die Aktion war genehmigt, sorgte aber dennoch für Aufsehen. © Julia Gass
Lost Place

Das steckte hinter dem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei am Kronenturm

Die Aufregung am Kronenturm war groß: Am Dienstagnachmittag waren Personen auf dem leerstehenden Brauereiturm gesichtet worden. Jetzt steht fest, was genau dahinter steckte.

Zehn Einsatzwagen der Feuerwehr, 30 Feuerwehrleute, dazu Polizisten: Personen auf dem Kronenturm hatten am Dienstag (8.3.) einen Großeinsatz ausgelöst. Passanten hatten den Notruf gewählt. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um eine genehmigte Kunst-Aktion handelte.

Berliner Künstler sitzt auf 62 Meter Höhe

Ihre Autoren
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Redakteurin
Begleitet und beobachtet seit 35 Jahren für die Zeitung das Kulturleben in Dortmund und in der Region.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.