Reporter Kevin Kindel musste bei der Blutspende am Montag zum Start der Antikörper-Analyse kaum warten. © Kevin Kindel
Mit Video

Nach Ärger bei Antikörper-Analyse der TU: So lief der Start am Klinikum

An der Technischen Universität war der Andrang vor einem Monat riesig. Jetzt analysiert das Klinikum Dortmund Blutspenden auf Corona-Antikörper. Unser Reporter hat es zum Start ausprobiert.

Bei einer ähnlichen Aktion an der TU Dortmund hatte es unschöne Szenen gegeben. Dermaßen viele Menschen wollten sich auf Corona-Antikörper untersuchen lassen, dass zahlreiche Interessierte weggeschickt werden mussten. Darauf reagierten einige mit Beschimpfungen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.